JUMP in MINT

Das ist JUMP in MINT

JUMP in MINT ist ein Berufs-Mentoring Programm für Schülerinnen ab der 9. Klasse in Berlin. Ein Jahr lang setzen sich die Mädchen mit verschiedenen MINT-Berufen und -Karrierewegen auseinander und arbeiten in gemeinsamen Workshops sowie mit ihrer Mentorin, einer Studentin oder erfahrenen MINT-Frau, an berufsrelevanten Zielen. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik.

Berufswahl erleichtern

Die Frage, „Was will ich eigentlich nach der Schule machen?“, ist in diesem Zeitfenster von zentraler Bedeutung. Es ist genau der richtige Zeitpunkt, um in verschiedene Berufe und Studienrichtungen hineinzuschnuppern, bevor sich die Schülerinnen um einen Ausbildungsplatz bewerben oder die passenden Leistungskurse wählen.

Ergänzung zur Schule

Die Teilnahme an JUMP in MINT erfolgt freiwillig und stellt eine Ergänzung zur schulischen Berufsorientierung dar. JUMP in MINT möchte motivierten Schülerinnen neue Karrieremöglichkeiten eröffnen, ihren Blick auf Berufe lenken, die sie sonst nicht näher betrachten würden. Das Programm richtet sich ausschließlich an Mädchen, zum einen, weil es in den meisten MINT-Berufen einen gravierenden Frauenmangel gibt, zum anderen, weil es vielen Mädchen leichter fällt, ihre naturwissenschaftlich-technischen Talente in gleichgeschlechtlichen Gruppen zu erforschen.

JUMP in MINT vereint Theorie und Praxis

JUMP in MINT setzt sich aus den folgenden Komponenten zusammen:

  • Monatliche persönliche Treffen der Mentoring-Tandems in Eigenregie, bei denen an persönlichen Zielen gearbeitet wird
  • Regelmäßige Berufsworkshops, bei denen die Teilnahme freiwillig ist. Die Schülerinnen lernen konkrete Karrierewege kennen und führen praktische Experimente durch.
  • In den verpflichtenden Soft-Skill-Seminaren loten die Schülerinnen ihre Stärken und Schwächen aus und üben, sich im Berufsleben kompetent zu präsentieren.

Schülerinnen im Mittelpunkt

Bei JUMP in MINT stehen die Schülerinnen (Mentees) im Mittelpunkt. Sie sollen sich etwas zutrauen und möglichst viel aus ihrer Karriere machen. Die Mentorinnen, die selbst einen MINT-Beruf ausüben oder in einer MINT-Branche arbeiten, stehen ihnen dabei als Vorbild, Ratgeberin und Unterstützerin zur Seite. Gleichzeitig nehmen die Mentorinnen für sich viel aus dem Programm mit: Sie erweitern ihr Netzwerk, bauen ihre sozialen Kompetenzen aus und schauen über ihren beruflichen Tellerrand.

JUMP in MINT wurde 2006 von der Deutschen Telekom AG ins Leben gerufen und fünf Jahre lang erfolgreich durchgeführt. Seit 2011 führt Berufsmentoring für Schüler e.V. das Projekt fort – seit dem Sommer 2012 in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin. Mehr Informationen zur Geschichte…

Annette Hoxtell Leiterin

030 / 5019 2426 info@jumpinmint.org