JUMP in MINT
26. Mrz

Wir fotografieren dreidimensional

Am 22. März beschäftigten wir uns im DLR School Lab mit Stereobildern, also Bildern mit Tiefe. Normalerweise lässt sich auf Bildern keine Entfernung abschätzen, denn es fehlt die dritte Dimension. Anders verhält es sich bei Stereobildern, wie zum Beispiel unserem.

Um es richtig zu sehen, bedarf es einer 3D-Brille (rot/cyan), denn das Bild arbeitet mit einem einfachen Trick: Es besteht aus zwei übereinandergelegten Bildern, aus denen unterschiedliche Farben hinausgefiltert wurden. Richtig zusammengesetzt und mit gefärbter Brille betrachtet, entsteht ein Bild mit räumlicher Tiefe.

Ausführliche Informationen zu Stereobildern und einen Wettbewerb gibt es auf den Seiten des DLR.