JUMP in MINT
13. Jun

Von Tandems und Mentoring-Inseln

Über dreißig neugierige und begeisterte Schülerinnen, Studentinnen und MINT-Fachfrauen trafen beim Auftakt von JUMP in MINT 2016 aufeinander. “Wer ist wohl meine Mentoring-Partnerin?” “Ist die auch wirklich nett?” “”Hej, wollen wir zusammen bouldern gehen und zur Langen Nacht der Wissenschaften?”Auftakt JiM

Erstmals arbeiten Schülerinnen und Studentinnen nicht nur in Eins-zu-eins-Tandems miteinander, sondern bilden zusätzliche Mentoring-Inseln. Diese setzen sich aus Mentees und Mentorinnen aus verschiedenen Fachgebieten zusammen. So haben die Mentees die Möglichkeit, verschiedene Fächer und Persönlichkeiten kennenzulernen. Auch die Mentorinnen werden zum interdisziplinären Austausch angeregt. Pro Insel gibt es eine erfahrene Mentorin, die bereits zum wiederholten Mal an JUMP in MINT teilnimmt und ihren Mitstreiterinnen mit ihrer Erfahrung zur Seite stehen kann.

Mentorin-Inseln

Die Insulanerinnen sind gespannt, verschiedene Blickwinkel kennenzulernen, voneinander zu lernen und sich Kraft zu geben. Ihr Ziele sehen sie darin, eine schöne gemeinsame Zeit zu verbringen und den Mentees dabei zu helfen, Einblicke zu gewinnen und ihren persönlichen Weg zu gehen,

 

 

 

 

 

 

JUMP in MINT ist ein Projekt von Berufs-mentoring für Schüler e.V. und der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin und Mitglied bei “Komm, mach MINT.”, dem nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen.

Termine

27.6.2016, 15.45 Uhr
Workshop Informatik, C 404

11.7.2016, 15.45 Uhr
Open Space Mentoring